Ekaterina Tattersall

Ekaterina Tattersall ist seit April 2020 als Partner bei ZWEI Wealth tätig.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Ekaterina hat ihre Karriere bei Ernst & Young (EY) gestartet, wo sie wertvolle Erfahrung als Beraterin für Konzerne in verschiedenen Schwellenländern weltweit gesammelt hat. 2007 kam sie in die Schweiz als EY Beraterin und hat Projekte für schweizerische Konzerne im Ausland geleitet. Danach hat sie eine neue Herausforderung im Private Banking angenommen. Bei der Credit Suisse hat sie ein Portfolio für sehr vermögende, internationale Kundschaft betreut. Dort war sie für eine Reihe von Deals verantwortlich, darunter komplexe Anlagelösungen, Finanzierungen, Vermögenstrukturierungen, Immobilien- und Yacht/Flugzeugfinanzierungen, welche sich über verschiedene Länder und deren Rechtslage spannten.

Basierend auf dieser breiten Erfahrung hat Ekaterina 2018 ein Boutique Family Office gegründet, um eine umfassende und unabhängige Vermögensberatung für ihre internationale Kundschaft anzubieten.

Ekaterina hat auch zwei Verwaltungsratsmandate bei Unternehmen in der Schweiz, welche in den Bereichen algorithmisches Kryptotrading sowie Impact Investment/Micro-Finanzierungen in Schwellenländern tätig sind.

Ekaterina ist überzeugt, dass ZWEI Wealth ein strukturiertes, diszipliniertes und völlig unabhängiges Vorgehen rund um Vermögensberatung für ihre Kunden bietet. Was früher nur für grössere institutionelle Kunden, Fonds, Family Offices vorbehalten war, macht ZWEI Wealth jetzt auch für die Privatkunden zugänglich.

Qualifikationen

Ekaterina hat ein Bachelor Diplom in Wirtschaftswissenschaften und einen Master in internationalen Beziehungen von der St. Petersburg State University in Russland, sowie ein Diplom der Lehigh University in den USA. Sie besitzt US CPA sowie CWMA Zertifikate.

Ekaterina ist fliessend in Englisch, Deutsch und Russisch.

Persönlich

Ekaterina pendelt mit ihrem Mann und drei Kinder zwischen Zürich und Davos. In der geschätzten Zeit, die zwischen geschäftlichen und familiären Verpflichtungen übrigbleibt, ist sie auch oft auf Langlaufskis oder ihrem «Pinarello» Rennvelo anzutreffen.

Sie wollen mehr wissen?

Hier geht es zum Interview mit Ekaterina Tattersall.